Unser Angebot

Am Anfang steht ein Plan.

Für Ihre Ziele entwickeln wir eine Vermögensstrategie.

Unsere Beratung ist ein persönlicher Prozess, in dem Ihre Bedürfnisse und Anlageziele mit den Möglichkeiten der von uns angebotenen Finanzdienstleistungen abgestimmt werden. Dieser Prozess führt zu einer Anlageempfehlung, auf deren Grundlage Sie entscheiden.
Eine gute Beratung „verkauft“ nicht. Sie vermittelt angepasste Problemlösungen. Mehr...

 

Investmentlösungen


Was sind Ihre Ziele? Welche Rendite streben sie an? Welches Risiko passt zu Ihnen? Welche Entnahmepläne haben Sie?

Innerhalb dieser Strategie bieten wir Ihnen eine produktunabhängige Anlageberatung und Betreuung Ihrer Vermögensanlage.

Basis unserer Beratung ist eine aktuelle Marktanalyse, eine sorgfältige Produktauswahl und 6 Strategie-Portfolios, deren Ergebnisse Sie hier sehen können.

 Strategie-Portfolios


Konventionell (Stand: 2015/11)

Defensiv  -  Ausgewogen  -  Offensiv

 Nachhaltig (Stand: 2015/11)

Defensiv  -  Ausgewogen  -  Offensiv

Beteiligungen


Beteiligungen erfolgen in der Regel in der Rechtsform einer GmbH & Co KG. Sie können ein sinnvoller Baustein innerhalb einer Vermögensstrategie sein. Aufgrund der geringen Verfügbarkeit während der Laufzeit und des größeren Ausfallrisikos ist hier besondere Sorgfalt geboten. Wir empfehlen Beteiligungen, wenn liquide Vermögenswerte in der Größenordnung von 100 Tsd. Euro vorhanden sind. Der Anteil von Beteiligungen sollte 10% nicht übersteigen. Über aktuelle Angebote informieren wir Sie gerne.

Private Altersvorsorge


Private Altersvorsorge ist in Zeiten niedrigerer staatlicher Renten ein Muss. Um aktuellen Umfeld niedriger Zinsen bedarf es sorgfältiger Planung. Versicherungslösungen, staatlich geförderte Programme wie Riester oder Rürup stehen ebenso wie Investmentlösungen und Immobilieninvestitionen zur Verfügung. Renditechancen, Risiken, Förderungen, Betreuungsaufwand müssen bedacht werden. Im Gespräch entwickeln wir mit Ihnen eine angemessene Strategie. Das wichtigste ist: Sie sorgen vor !

Betriebliche Altersvorsorge


Ergänzend zur privaten Altersvorsorge bietet die betriebliche Altersvorsorge zusätzliche Möglichkeiten. Der Gesetzgeber hat 5 Durchführungswege zugelassen. In Absprache zwischen Betrieb und Arbeitnehmer entwickeln wir ein Konzept für Sie. Ein spezialisiertes Team erstellt ein Konzept für den Betrieb, informiert und berät Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Unser Partner für die Immobilienfinanzierung holt bei Banken die attraktivsten Konditionen ein. Aufgrund der großen Volumina können wir meistens bessere Konditionen anbieten. Außerdem steht Ihnen ein unabhängiger kompetenter Spezialist bei der Bewertung und Auswahl zur Verfügung. Zusatzkosten gegenüber Banken fallen nicht an.

Da wir uns auf die Anlageberatung konzentrieren, bieten wir Versicherungslösungen über 2 spezialisierte Partnerfirmen an. Produktunabhängige Beratung und Orientierung an den Kundenwünschen sind auch hier oberste Priorität.

Unsere wichtigsten Partner

Alle in Deutschland zugelassenen Investmentfonds und Beteiligungen stehen uns zur Verfügung. Über unsere Qualitätsauswahl haben sich jedoch über die Jahre Premiumpartner heraus gebildet. Die wichtigsten sind die folgenden 22 Gesellschaften:

Acatis, Aquila, Carmignac, Crédit Suisse, FlexFonds, Flossbach von Storch, DJE, Ethenea, Invesco, MPC, Nielsen, ÖkoWorld, Ökorenta, Pioneer, Prime Values, Lingohr, Loys, M&G, Nordea, J.Safra Sarasin, StarCapital, Franklin Templeton, Vontobel

Über Uns

  • verantwortlich für Geschäftsführung und Kundenberatung

    Bernhard Schorn

    Finanzberater

  • verantwortlich für Markt- und Investmentanalysen und Strategiedepots

    Friederike Klimas

    Research und Portfoliomanagement

  • verantwortlich für Sekretariat, Kundenbetreuung und Sachbearbeitung

    Monika Woschek

    Sekretariat

Unser Team

Bernhard Schorn

Bernhard Schorn

Geboren 1949 in Mettmann. Ausbildung bei der Deutsche Bank AG Koblenz, Studium der Philosophie, Romanistik und Geschichte an den Universitäten Bonn, Paris und Grenoble. Aufbau des Landesverbandes und Mitglied der Bürgerschaftsfraktion der Grünen in Bremen 1983-1985. Forschungsreisen durch Libanon, Indien und Australien. Vorträge zum Thema Ökologie und Wirtschaft. Seit 1.1.2000 unabhängiger Finanzberater, Schwerpunkt: Nachhaltige Geldanlagen. Vorstand ikeo eV und WERAG AG. In der Freizeit: Tennis, Saxophon und Skilanglauf.

Friederike Klimas

Friederike Klimas

Geboren 1985 in Thedinghausen. Nach dem Abitur Aufenthalt in Finnland. Studium „Matkailu“ (Tourismus Management) in Ikaalinen (FIN). Anschließend Studium Mathematik mit Anwendungsfach Biologie und Ergänzung Informatik in Bremen. Seit 2011 bei der Bernhard Schorn Finanzberatung verantwortlich für Markt- und Investmentanalysen sowie Produktentwicklung und Portfoliomanagement der Strategiedepots. In der Freizeit: Neue Sprachen lernen, Wandern und Laufen, Gourmet-Experimente.

Monika Woschek

Monika Woschek

Geboren 1976 in Swietochlowitz (Polen). Nach Abschluss der 2-jährigen Höheren Handelsschule, Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten in Bremen. Anschließend Chefsekretärin bei einem mittelständischen Unternehmen in Bremen 2000-2012. Nach der Elternzeit seit September 2015 Sekretärin bei der Bernhard Schorn Finanzberatung . Zuständig für Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung. In der Freizeit: Antikmöbel-Restauration und begeisterte Fußballmutter (drei Söhne).

Unsere Grundsätze

Kundenorientierung, Transparenz und Nachhaltigkeit sind die obersten Grundsätze unserer Arbeit. Verantwortlicher Umgang mit Geld und Freude an der Arbeit komplettieren unsere Leitideen.n.

Firmengeschichte

Gegründet am 1.1.2000 hat sich die Firma auf die Anlageberatung mit besonderem Akzent auf nachhaltige Finanzanlagen konzentriert. Wir betreuen über 200 Kunden im ganzen Bundesgebiet. Das Team besteht aus 3 Personen. Mit den Partnerfirmen arbeiten insgesamt 10 Personen für unsere Kunden.

Finanzbriefe

In unseren Finanzbriefen veröffentlichen wir regelmäßig die Ergebnisse unserer Analyse der Finanzmärkte und Empfehlungen für verschiedene Anlagestrategien.

Sonderfinanzbrief: Wasser und Wasserinvestments


Wasser und Wasserinvestments

In regelmäßigen Abständen schauen wir uns die Entwicklung der Finanzmärkte und der Investmentfonds an. Die Ergebnisse sind Grundlage meiner Beratung. Zuständig für die Erstellung dieser Analysen ist Friederike Klimas. Jetzt hat sie zum ersten Mal eine kleine Studie zu einer Wirtschaftsbranche verfasst: Wasser und Wasserinvestments. Das Thema hat eine große Bedeutung für die Zukunft und bietet interessante Investmentmöglichkeiten.

Inhalt

Investieren in Wasser

Wasserfonds

Beispiel: Nestlé

 

 

Lesen Sie den ganzen Finanzbrief hier.

Nr. 80 Juni 2016 - Brexit, Zinsen, Chancen in der 2. Reihe

"1,1 Billionen. Dies ist der Betrag in Euro, den Deutsche momentan auf Ihren Tagesgeldkonten lagern. Sie nehmen damit einen realen Wertverlust in Kauf. Wäre das eine kurzzeitige Maßnahme, könnte ich dem etwas abgewinnen. Aber leider liegt das Geld dort lange. Und damit entgehen den deutschen Sparern viele gute Anlagechancen. Was soll man tun? Unsicherheiten, und davon gibt es im Moment viele, empfinden wir als unangenehm. Sie bieten aber auch Chancen, die wir versuchen zu erschließen."

Sonderfinanzbrief Mai 2016 - Stiftungstag

"In den vergangenen Monaten bin ich wiederholt auf das Thema Stiftungen angesprochen worden. Wir möchten Ihnen in einer kleinen Vortragsreihe Anregungen diesem Thema anbieten. Zu diesen Vorträgen, die in einem persönlichen Rahmen stattfinden, möchten wir Sie herzlich einladen. Auf Anfrage können Sie gerne Gäste einladen, die an dieser Thematik interessiert sind."

Nr. 79 Februar 2016 - Paternoster, Drehtür und Finetuning

"Am 13.4.2015 hatte der DAX seinen bisherigen Höchstwert mit 12.338 Punkten. Am 11.2.2016 markierte er in diesem Jahr seinen Tiefstwert mit 8.752 Punkten. Das sind rund 30% weniger. Und heute, 11 Tage später, steht er bei 9.550. Das entspricht einer Kurssteigerung von 9,1% in wenigen Tagen. Das sind große Schwankungen in kurzer Zeit. 

Was ist los? Ein Blick auf die wichtigen Faktoren..."

Sonderfinanzbrief Januar 2016 - Das neue Jahr beginnt holprig

"Wir wünschen Ihnen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2016. Die Börsen starteten mit großen Schwankungen ins neue Jahr, was uns dazu bewegte, kurz nach dem Finanzbrief im Dezember noch eine kurze Stellungnahme zur aktuellen Entwicklung zu verfassen..."


 

Unsere Veranstaltungen

Stiftungstag


Beginn: 22.06.2016 - 22.05.2016, 16:30
Ort: Altenwall 6 - 28195 Bremen

Stiftungstag

In den vergangenen Monaten bin ich wiederholt auf das Thema Stiftungen angesprochen worden. Die Fragen betrafen sowohl gemeinnützige Stiftungen als auch Familienstiftungen/Stiftungen bürgerlichen Rechts. Aufgrund der aktuell niedrigen Zinsen haben Stiftungen Schwierigkeiten, im Rahmen der Anlagerichtlinien ausreichende Erträge für den Stiftungszweck zu erzielen. Welche Lösungen gibt es dafür? Worauf ist bei der Gründung einer Stiftung zu achten? Gibt es Mindestgrößen für das Stiftungsvermögen?

Wir möchten Ihnen in einer kleinen Vortragsreihe Anregungen zur Lösung dieser Fragen anbieten.

Gemeinnützige Stiftungen: Gründung, Verwaltung, Rechtssicherheit

Referent: Jörg Martin, Geschäftsführer der Deutschen Stiftungsagentur (Neuß)
Zeit: 22. Juni 2016 - 16:30 Uhr Ort: Büro Finanzberatung Schorn Altenwall 6, 28195 Bremen

Familienstiftung – Steuerung und Schutz Ihrer Ertragsquellen

Referent: Thorsten Klinkner, Rechtsanwalt (Meerbusch)
Zeit: 22. Juni 2016 - 18:30 Uhr Ort: Atlantic Grand Hotel , Bredenstraße 2, 28195 Bremen

Anlagerichtlinien in Stiftungen

Klaus Wigand, Fachanwalt für Erbrecht, Steuerrecht, Stiftungsrecht, u.a. Buchautor zum Thema (München)
Zeit: August. Der Termin steht noch nicht fest.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine Anmeldung per Email, Post, Telefon oder Fax bei uns im Büro bis zum 8. Juni 2016.

Geld anlegen bei Niedrigen Zinsen: Was tun?


Beginn: 06.04.2016 - 06.04.2016, 18:30
Ort: Zentralbibliothek - Krimibibliothek (Am Wall 201 - 28195 Bremen)

Vortrag

Geld anlegen bei Niedrigen Zinsen: Was tun?

Referent: Bernhard Schorn

Wer hätte gedacht, dass man eines Tages für sichere Geldanlagen so gut wie keine Zinsen mehr bekommen würde? Jahrzehnte konnte man sich auf ertragreiche Zinsen verlassen. Das ist nun vorbei. Mit weitreichenden Auswirkungen: Die niedrigen Zinsen erschweren die Altersvorsorge und eine sinnvolle Vermögensanlage mit den klassischen Geldanlagen, Sparbuch, Festgeld und Lebensversicherungen. Konnte man in den 1990er Jahren mit Bundesanleihen noch bis zu 9% Zinsen verdienen, ist die Rendite bei 1ojährigen Bundesanleihen auf ein Rekordtief von 0,2% gesunken. Und auch der Minuszins ist kein Tabu mehr. Kein Wunder, dass Lebensversicherungen deutlich weniger abwerfen als gewohnt. Der Garantiezins ist von rund 4% auf 1,25% gesunken. Tendenz weiter sinkend.
Was bleibt? Gold, Immobilien, Aktien?
Der Bremer Finanzberater Bernhard Schorn erläutert die Gründe für die Niedrigzinsphase und zeigt für den Privatanleger Wege aus dem Zinsdilemma auf. Ein interessanter Vortrag zu einem aktuellen Thema.

(Eintritt: 8€)

Bernd Asbrock: „Aus zwei Welten“


Beginn: 11.03.2016 - 01.07.2016, 18:00
Ort: Altenwall 6

Vernissage und Ausstellung

Bernd Asbrock, Richter im Ruhestand, widmet sich seit Anfang der 1990er Jahre der Malerei. In dieser Zeit sind umfangreiche

Werke im Bereich Zeichnen, Akt-, Aquarell-, Öl- und Acrylmalerei entstanden. Ausstellungen folgten.
Seit 2006 arbeitet er in eigenem Atelier im Atelierhaus Roter Hahn in Bremen, Gröpelingen.
In den letzten Jahren hat sich Bernd Asbrock künstlerisch mit der Faszination des Weltraums beschäftigt. In seinen
aktuellen Bildern richtet er den Blick auf die zunehmend vom Klimawandel beeinfl usste Ästhetik und Fragilität unseres
Planeten Erde. Fotografi en der Erdoberfl äche dienen ihm dabei als Inspirationsquelle für abstrakte Bildkompositionen.
Ich freue mich, dass Bernd Asbrock einige dieser Arbeiten aus beiden WELTEN bei uns zeigt.

Begrüßung: Bernhard Schorn

Einführung: Dirk Mühlenstedt, Künstler

Musik: Reynaldo Ari Apaza, Gitarre und Panflöte

Anmeldung bitte über unser Büro bis zu 06.März 2016.

Die Ausstellung geht bis Juli 2016.

Informationsveranstaltung: Zukunftsorientierte Stiftungskonzepte


Beginn: 08.12.2015 - 12.11.2015, 18:30
Ort: Altenwall 6 – 28195 Bremen

Familienstiftung – Steuerung und Schutz Ihrer Ertragsquellen


Familienstiftungen eröffnen für langfristig denkende Familien besondere Möglichkeiten: Sie schaffen zukunftsorientierte Strukturen und unterstützen bei der strategischen Steuerung und dem Schutz von Vermögen. Gleichzeitig sichert eine solche Stiftung das Bestehen von Unternehmen auch ohne familiären Nachfolger. Für die Vermögensverwaltung und -beratung eröffnen sich so neue Perspektiven in der langfristigen und individuellen Begleitung.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Familienstiftung und lernen Sie den Unterschied kennen zwischen einer nachhaltigen Stiftungs-Strategie und kurzfristigen Steuersparmodellen.

Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner ist Fachmann in der Gestaltung von Stiftungs-Strategien. Er berät bundesweit ausschließlich Stifter und Stiftungen.

Anmeldung bitte bis zum 02. Dezember 2015

15 Jahre Finanzberatung Schorn


Beginn: 12.06.2015 - 14.06.2015, 20:00
Ort: Bremen

Nachhaltig wirtschaften – Nachhaltig investieren

Forum und Fest 12.6. - 14.6. 2015

Dieses Jahr besteht unser Unternehmen 15 Jahre. Das möchten wir mit Ihnen feiern. Von Freitag, 12.Juni bis Sonntag 14. Juni 2015 laden wir Sie nach Bremen ein.

Was erwartet Sie?
Ein Film zum Thema „Gletschereis“, eine Betriebsbesichtigung in einem großen Bremer Werk, eine Feierstunde im „Schütting“, eine kleine Bootsfahrt und abends essen, trinken und Live-Musik in der Überseestadt.
Am Sonntag gibt es für Kunstinteressierte noch etwas Besonderes: eine Führung durch die private Kunstsammlung „Hollweg.“

Programm (Änderungen vorbehalten.)

Vermögen sichern bei niedrigen Zinsen


Beginn: 18.05.2015 - 18.05.2015, 18:00
Ort: Krimibibliothek Stadtbiblliothek Bremen Zentrale Am Wall

Vortrag

Referent: Bernhard Schorn (Finanzberater)

Wer hätte gedacht, dass man eines Tages für sichere Geldanlagen keine Zinsen mehr bekommen würde, die den Werterhalt garantieren? Was Jahrzehnte lang wie eine sichere Sache aussah, ist plötzlich verschwunden. Mit weitreichenden Auswirkungen auf Sparbücher und Lebensversicherungen. Die niedrigen Zinsen erschweren die Altersvorsorge mit den von den Deutschen bevorzugten Geldanlagen: Sparbuch, Tagesgeld und Lebensversicherungen. Konnte man in den 1990er Jahren mit Bundesanleihen noch bis zu 9% Zinsen verdienen, ist die Rendite bei 10 jährigen Bundesanleihen auf ein Rekordtief von 0,2% gesunken. Kein Wunder, dass Lebensversicherungen deutlich weniger abwerfen als gewohnt. Der Garantiezins ist von rund 4% auf 1,25% gesunken.

Der Bremer Finanzberater Bernhard Schorn erläutert die Gründe für diesen Umbruch und zeigt Wege aus dem Zinsdilemma auf.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vortrag zu einem aktuellen Thema.

 

Veranstalter: Bernhard Schorn Finanzberatung

Eintritt: 8 €

 

Ahmad Tavakholi: Persische Kalligrafien in Ton gebrannt


Beginn: 14.11.2014, 18:30
Ort: Altenwall 6, 28195 Bremen

Einführende Worte:
- Bernhard Schorn im Gespräch mit Ahmad Tavakholi
- Barbara von Monkiewitsch (Bremer Literaturforum)

Ahmad Tavakholi ist seit 18 Jahren Journalist für Radio und Fernsehen. Fasziniert von den "zeitlosen Texten" der persischen Dichter und Mystiker des 11., 13., und 14. Jahrhundert hat er die Kunst der persischen Kalligraphie mit der Keramikkunst verknüpft. Daraus sind diese einzigartigen und beeindruckenden Werke in Raku-Technik entstanden.

Goethe hat in seinem "West-östlichen Divan" die Kraft und die Tiefe von Hafiz und anderen persischen Lyrikern gerühmt. Ihre Gedanken hat A. Tavakholi in Ton gebrannt.

Ich freue mich, dass Ahmad Tavakholi seine Arbeiten nach Ausstellungen im Westerwaldmuseum (Höhr-Grenzhausen), in den Stadtbibliotheken Bremen und Lilienthal, im Keramikatelier Craemer (Fischerhude) und in der Galerie Boldt (Eutin) bei uns zeigt

Wir bitten um Anmeldung telefonisch unter 0421-566 3930 oder per E-mail an info@finanzberatung-schorn.de.

.

Vortrag: "Hedgefonds und die angloamerikanische Dominanz im Finanzwesen"


Beginn: 26.09.2014, 00:00
Ort: Haus der Wissenschaft (Großer Saal) - Sandstr. 4/5, 28195 Bremen

Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat Schwachstellen unseres Finanzsystems offen gelegt. Die volkswirtschaftlichen Schäden weltweit sind groß und die Gefahr von weiteren Verwerfungen noch nicht gebannt. Welchen Anteil haben Hedgefonds an dieser Krise? Welche Rolle spielen die angloamerikanischen Finanzmärkte darin?

Dr. Jan Fichtner, aufgewachsen in Bremen, hat über diese Fragen seine Doktorarbeit an der Goethe-Universität Frankfurt geschrieben.

Referent: Dr. Jan Fichtner (Goethe-Universität Frankfurt)

Veranstalter: Bernhard Schorn Finanzberatung

Informationsabend: "Intelligente Immobilien"


Beginn: 18.03.2014, 19:00
Ort: Altenwall 6 - 28195 Bremen

Wer Schwankungen an den Börsen meiden möchte und regelmäßige Ausschüttungen sucht, greift gerne nach Immobilien als Geldanlage. Während Wohnimmobilien in den letzten Jahren teuer geworden sind, bieten Beteiligungen an Gewerbeimmobilien noch gute Chancen. Vorausgesetzt, sie sind günstig eingekauft und gut vermietet.

Zwei interessante Immobilienbeteiligungen stellen wir am Dienstag, den 18.3.2014 in unserem Büro vor.

Referenten:
- Lars Kammann (Aquila Capital Hamburg)
- Achim Bauer (Vorstand Flex Fonds Capital AG Schorndorf)

Investmentdinner in Berlin


Beginn: 12.03.2014, 18:00
Ort: Restaurant "Fischerhütte am Schlachtensee"

Wir laden ein zum Investmentdinner in Berlin. Besonderer Gast: Dr. Carsten Sieling (SPD), MdB, Mitglied des Finanzausschusses

Im Zusammenhang mit dem Investment-Dinner bieten wir interessierten Gästen einen Besuch im Bundestagsgebäude mit persönlicher Führung an.

Bei interesse wenden Sie sich bitte an uns unter 0421 556 3930 oder info@finanzberatung-schorn.de

Investmentdinner am Tegernsee


Beginn: 21.08.2013, 18:00
Ort: Hotel "Das Tegernsee"

Wir laden ein zum Investmentdinner am Tegernsee.

Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersvorsorge


Beginn: 06.08.2013, 18:00
Ort: Altenwall 6, 28195 Bremen

Die betriebliche Altersversorgung verfügt über vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Trotzdem oder gerade deshalb wird ihr Potenzial selten ausgeschöpft. Dabei eignet sich die betriebliche Altersvorsorge hervorragend als Instrument zur Bindung der eigenen Mitarbeiter und als präventive Maßnahme gegen Überforderung. Erfahrene Referenten erklären detailliert und verständlich, wie sich die Mitarbeiterbindung durch die richtige Gestaltung der bAV stärken und Verwaltungsprozesse optimieren lassen. Abgerundet wird das Programm durch informative Beispiele aus der Praxis.

Referenten:
Claudia Tüscher, Betriebswirtin für betriebliche Altersversorgung (FH), Hamburger Phönix AG
Mathias Tröger, Diplomwirtschafts- und Arbeitsjurist, Betriebswirt für BAV, Hamburger Phönix AG

Betriebliche Altersversorgung - berufsständische Aspekte für Steuerberater


Beginn: 14.05.2013, 18:00
Ort: Altenwall 6, 28195 Bremen

Informationsveranstaltung

Referenten:
- Claudia Tüscher, Hamburger Phönix AG
- Mathias Tröger, Hamburger Phönix AG

Die betriebliche Altersversorgung (BAV) ist für Steuerberaterinnen und Steuerberater ein wichtiges wiederkehrendes Thema. Eine erfolgreiche Beratung Ihrer Mandanten hängt von den Details der Gestaltung ab. Die Informationsveranstaltung bietet Ihnen hierfür Impulse.

Die Themen des Abends:

  • Fallstricke in der BAV-Beratung durch Steuerberater-/innen
  • Auslagerung von Pensionsverpflichtungen: Fluch oder Segen? - Beispiele für die Praxis

Vernissage: Adrian van der Ende Skulpturen, Reliefs, Plastiken


Beginn: 08.03.2013, 18:00
Ort: Altenwall 6, 28195 Bremen

Saxophon & Rezitation: Edwin Bohlmann u. Barbara van der Ende
Einführende Worte: Harald-Gerd Brandt, Rundfunkredakteur

Hundertwasser und was die Finanzwelt davon lernen könnte


Beginn: 06.11.2012, 19:00
Ort: Kunsthalle Bremen

in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Bremen

Referent: Bernhard Schorn Finanzberater

m Zusammenhang mit der Ausstellung "Friedensreich Hundertwasser: Gegen den Strich. Werke 1949 - 1970" der Kunsthalle Bremen (20. Oktober 2012 - 17. Februar 2013) findet am 6. November 2012 die Veranstaltung "Hundertwasser und was die Finanzwelt davon lernen könnte" statt. Hundertwasser war nicht nur ein Maler und Architekt, sondern hat auch eine Lebensphilosophie entwickelt, die viele Anregungen - auch für die Finanzwelt - enthält. Mit Ideen wie:

"Es gibt so viele Linien, aber nur eine von ihnen ist tödlich, und das ist die gerade Linie, die mit dem Lineal gezogen ist."

oder

"Wir müssen der Natur Territorien zurückgeben, die wir ihr widerrechtlich genommen haben."

hat er Leitlinien entwickelt, die der Welt der Finanzen wichtige Impulse geben könnten. Die Veranstaltung zielt auf den Raum zwischen Finanzwelt und Kunst.

Anlagechancen in einer Zeit des Wandels


Beginn: 27.02.2012, 20:00
Ort: Hotel Ramada Plaza, Prager Straße 12 10779 Berlin

Kostenbeitrag 15,00€

Referent: Bernhard Schorn Finanzberater

„ Der Schwarze Schwan“ und die Finanzmärkte Einschätzungen und Anlagestrategien in einer Zeit des Wandels


Beginn: 07.04.2011, 20:00
Ort: Hotel Munte, Parkallee 299 28213 Bremen

Einlass und Empfang: ab 19.30 Uhr
Kostenbeitrag 15,00€

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen bitte bis 3.4.2011 unter: Tel. 0421/566 39 30

Stellenangebote

Wir suchen: Eine(n) weitere(n) Anlageberater/in

Neben den fachlichen Qualifikationen legen wir besonders Wert auf:

persönliches Engagement, die Fähigkeit und Bereitschaft zuzuhören und Verbindlichkeit

Anfahrt berechnen

Kunden Login

Hier können Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung und Ihrem Passwort im Berater-Center unseres Beraterpools Amandea anmelden und dort für Sie hinterlegte Dateien im Posteingang abrufen oder eine aktuelle Depotübersicht einsehen.

Falls Sie noch keine Zugangsdaten von uns erhalten haben, melden Sie sich bitte kurz telefonisch unter 0421 566 3930 oder per Email info[at]finanzberatung-schorn.de bei uns.

Wenn Sie ihre Zugangsdaten eingegeben haben wird sich ein Fenster öffnen. Bei manchen Browsern müssen Sie das Öffnen des neuen Fensters bestätigen. Falls Ihr Browser nach einer Genehmigung für ein Java-Plugin fragt bestätigen Sie dieses bitte.

Bei Ihrer ersten Anmeldung werden Sie gebeten ein neues Passwort zu setzen. Bitte denken Sie immer daran sich abzumelden bevor Sie das Fenster schließen.

Haben Sie Fragen zu der Nutzung können Sie sich natürlich jederzeit an uns wenden.

Impressum und Datenschutz

Impressum

Bernhard Schorn Finanzberatung

Inhaber + Geschäftsführer Bernhard Schorn
Altenwall 6
D-28195 Bremen
Fon: + 49 (0)421/ 566 39 30
Mobil: 0177 / 434 03 89
Fax: + 49 (0)421/ 566 39 314
E-Mail: info[at]finanzberatung-schorn.de (Büro)
E-Mail: schorn[at]finanzberatung-schorn.de (persönlich)
www.finanzberatung-schorn.de

USt-IdNr.: DE239312977
Anlageberater, Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34 c, 34 d + 34 f GewO
Erlaubnis nach § 34 c GewO erteilt am 18.10.1999 durch:
Freie Hansestadt Bremen Stadtamt
Stresemannstr. 48, 28078 Bremen
Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 GewO erteilt am  5.7.2007 und Erlaubnis nach § 34 f Abs. 1 GewO in Verbindung mit § 157 Abs. 2 GewO erteilt am  29.07.2013 durch:
Handelskammer Bremen
Am Markt 13, 28195 Bremen
Fon: 0421/3637-0
Fax:0421/637299
www.handelskammer-bremen.de

Vermittlerregisternummer für die Finanzanlagevermittlung.: D-F-112-3MEG-58
Zuständige Registerbehörde: IHK Bremen
Zuständige Erlaubnisbehörde:
Handelskammer Bremen
Am Markt 13, 28195 Bremen
Fon: 0421/3637-0
Fax:0421/637299
www.handelskammer-bremen.de

Vermittlerregisternummer für die Versicherungsvermittlung.: D-ZVQJ-37VAT-96
Das Vermittlerregister wird geführt bei:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. Breite Straße 29, 10178 Berlin
Tel: + 49(0) 180 500 585 0
www.vermittlerregister.info

Schiedsstellen:
Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 080632, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Kronenstr. 13, 10117 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de

Agentur

www.grimm-s.de

Realisierung

Marc Ahrlich Programmierungen
www.ahrlich.com

Datenschutz

1. Informationen über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten

(Namen, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse) werden von uns nur dann gespeichert oder verarbeitet, wenn dies zur Erfüllung von auftrags- oder anfragebezogenen Aufgaben erforderlich ist.

Der Zugriff auf personenbezogene Daten ist beschränkt auf die Personen, die zur Erfüllung von auftrags- oder anfragebezogenen Aufgaben Zugang zu diesen Daten haben müssen.

Wir versichern, dass wir Ihre persönlichen Daten nicht an andere Unternehmen oder andere Organisationen verkaufen oder sonst für Geschäftszwecke Dritter weitergeben, diesen zugänglich machen oder veröffentlichen.

2. Widerrufsrechte und Informationsrechte des Nutzers

Sofern Ihre persönlichen Daten nicht zur Erfüllung aktueller Aufträge oder Leistungen zwingend erforderlich sind, können Sie deren Speicherung jederzeit widersprechen. Diese persönlichen Daten werden dann in allen in Verwendung befindlichen Datenbeständen gelöscht.

Sofern in einem Online-Bereich persönliche Daten von Ihnen gespeichert bzw. abrufbar sind, können Sie diese nach Angabe Ihres Benutzernamens und Passworts abrufen, ändern oder löschen.

Im Offline-Bereich gespeicherte persönlichen Daten teilen wir Ihnen auf schriftliche Anforderung mit.

Disclaimer

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichtete Gästebücher, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Gegenstand

Der Klient/Die Klientin beauftragt den Berater, ihn/sie in Finanzangelegenheiten zu unterstützen. Diese Unterstützung kann durch a. Beratung ohne Vermittlung von Finanzprodukten, b. Beratung und Vermittlung, c. Vermittlung ohne Beratung erfolgen. Beratung und Vermittlung können sich auf folgende Bereiche beziehen: Investmentfondsanlage, Immobilienfinanzierung, Lebens-/Rentenversicherungen, Altersvorsorge.

Die Beratung erfolgt durch das Zusammenstellen und Vorhalten von öffentlich zugänglichen Informationen sowie deren subjektive Einschätzung durch den Berater. Der Klient/die Klientin kann diese im Rahmen der Kapazitäten des Beraters nach Belieben abrufen. Der Abruf erfolgt für die Dauer des bestehenden Beratungsverhältnisses einseitig durch den Klienten/die Klientin, entweder in persönlicher oder telekommunikativer Form. Ein Anspruch des Klienten/der Klientin auf eine durch den Berater initiierte Beratung besteht nicht, auch nicht für den Fall von wesentlichen Änderungen der vorgehaltenen Informationen oder subjektiven Einschätzungen. Dies gilt auch, soweit der Berater entgegen dieser Klausel die Beratung in der Vergangenheit initiiert hat. Entscheidungen werden allein durch den Klienten/die Klientin getroffen und ausgeführt. Der Berater nimmt keinerlei Wertpapierdienstleistungen oder Nebendienstleistungen i.S.d. WpHG (Wertpapierhandelsgesetzes) vor, insbesondere nimmt er keine Aufträge des Klienten/der Klientin entgegen und führt solche weder aus, noch leitet er solche an Dritte weiter. Eine Beratung bezüglich der am Markt angebotenen Konditionen und zu einzelnen Wertpapieren (Aktien, Anleihen, Zertifikate) findet nicht statt. Der Ablauf der Beratung wird in einem Protokoll dokumentiert und von beiden Vertragspartnern unterzeichnet.

§ 2 Haftung

Der Berater bietet eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Er haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für die Verletzung von Vertragspflichten, die unverzichtbar sind, um das Vertragsziel zu erreichen (Kardinalpflichten), haftet der Berater auch bei leichter Fahrlässigkeit. Haftet der Berater, ist die Haftung stets auf den für den Berater vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weiter ist stets die Haftung für Folgeschäden oder mittelbare Schäden ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

§ 3 Vergütung

Der Berater erhält für seine Tätigkeit eine Vergütung. Diese erfolgt in Form einer Aufwandsentschädigung. Die Höhe der Aufwandsentschädigung richtet sich nach dem aktuellen Preis-/Leistungsverzeichnis.

Entscheidet der Klient/die Klientin, die sich eventuell aus der Beratung ergebenden Anlagen über die Geschäftsverbindungen des Beraters abzuschließen ( vgl. § 1 b + c) , entfällt die Aufwandsentschädigung. Bereits bezahlte Rechnungsbeträge werden erstattet. Die Vergütung des Beraters erfolgt in diesen Fällen durch eine vom gewählten Produktgeber zu zahlende Provision. Diese beträgt in der Regel ca. 95% des jeweiligen Ausgabeaufschlags und 0,1% - 0,5% pro Jahr bezogen auf die angelegte Depotsumme. Bei Sonderkonditionen kann eine Servicegebühr (siehe Preis-/Leistungsverzeichnis) vereinbart werden. Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

§ 4 Datenschutz

Die für die Beratung notwendigen Daten werden vertraulich behandelt und sind nur für den internen Gebrauch bestimmt. Die Bestimmungen des Datenschutzes werden eingehalten. Die Weitergabe der Daten an Dritte ist ausschließlich zum Zweck der Beratung und Abwicklung der Aufträge zulässig.

§ 5 Dauer und Kündigung des Vertragsverhältnisses

Das der Beratung nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Grunde liegende Vertragsverhältnis ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Es kann von jeder Seite mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden.

§ 5 Salvatorische Klausel

Änderungen oder Ergänzungen zu diesen Geschäftsbedingungen bestehen nicht und bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollten einzelne Bestandteile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksamen Bestandteile sind sodann in wirksame Bestandteile umzudeuten, die den unwirksamen Bestandteilen

Stand:12/2014

Bernhard Schorn Finanzberatung

Inhaber + Geschäftsführer Bernhard Schorn
Altenwall 6 D-28195 Bremen
Fon: + 49 (0)421/ 566 39 30
Mobil: 0177 / 434 03 89
Fax: + 49 (0)421/ 566 39 314
E-Mail: info[at]finanzberatung-schorn.de (Büro)
E-Mail: schorn[at]finanzberatung-schorn.de (persönlich)
www.finanzberatung-schorn.de

USt-IdNr.: DE239312977
Anlageberater, Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34 c, 34 d + 34 f GewO
Erlaubnis nach § 34 c GewO erteilt am 18.10.1999 durch:
Freie Hansestadt Bremen Stadtamt
Stresemannstr. 48, 28078 Bremen
Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 GewO erteilt am  5.7.2007 und Erlaubnis nach § 34 f Abs. 1 GewO in Verbindung mit § 157 Abs. 2 GewO erteilt am  29.07.2013 durch:
Handelskammer Bremen
Am Markt 13, 28195 Bremen
Fon: 0421/3637-0
Fax:0421/637299
www.handelskammer-bremen.de

Vermittlerregisternummer für die Finanzanlagevermittlung.: D-F-112-3MEG-58
Zuständige Registerbehörde: IHK Bremen
Zuständige Erlaubnisbehörde:
Handelskammer Bremen
Am Markt 13, 28195 Bremen
Fon: 0421/3637-0
Fax:0421/637299
www.handelskammer-bremen.de

Vermittlerregisternummer für die Versicherungsvermittlung.: D-ZVQJ-37VAT-96
Das Vermittlerregister wird geführt bei:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. Breite Straße 29, 10178 Berlin
Tel: + 49(0) 180 500 585 0
www.vermittlerregister.info

Schiedsstellen:
Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 080632, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Kronenstr. 13, 10117 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de